Aufruf zum Frieden in Europa

Wir, die Mahnwache für den Frieden in Karlsruhe, sprechen im Sinne aller Bürger, wenn wir sagen, dass wir in größter Sorge über die politische und militärische Eskalation in Europa sind. Und gleichzeitig treibt uns der innigste Wunsch nach einer Zeit dauerhaften Friedens.

Unsere Städte Karlsruhe und Ettlingen schloßen mit den russischen Städten Krasnodar und Gatschina eine Partnerschaft, die nicht auf leere Worten beruhen soll, sondern sich in Krisenzeiten unbedingt bewähren muß!

Taube-ka-peacetrainDiese Partnerschaften entstanden aus der Erkenntnis und im Gelöbnis, nie wieder Konfrontation oder feindselige Eskalation zwischen unseren Ländern zuzulassen. Deshalb bitten wir die politische Vertretung unserer Städte, die Bürgermeister und alle Gemeinderäte einen deutlichen Appell für Friedenspolitik an die Bundesregierung, den Bundestag, die russischen Partnerstädte, die russische Föderation und den Europarat zu senden.

Russland ist ein Teil Europas. Wir wollen nicht in kriegerische Absichten mit Waffenlieferungen an Kiew hinein gezogen werden, sondern möchten an dieser Stelle die deutsch-russische Freundschaft hervorheben und betonen! Die Tragödie millionenfacher Kriegstoter verpflichtet uns als Partnerstädte gemeinsam die Stimme gegen jegliche weitere kriegerische und politische Esksalation zu erheben.

Ja wir wollen den umfassenden friedlichen, humanitären und kulturellen Austausch. Wir wollen wirtschaftliche Zusammenarbeit und gegenseitige soziale Unterstützung der Gesellschaften unserer beiden Länder. Wir wollen endlich einen Friedensvertrag von Deutschland und Russland und eine Erklärung für jeglichen gegenseitgen Gewaltverzicht.

Unabhängig ob wir die Entwicklung auf der Krim oder den sogenannten rechten Sektor kritisieren, ist das Ende des Krieges in der Ukraine und die Verständigung auf einen gleichberechtigten Dialog in der Ukraine zwischen Ost- und Westukraine und Krim unbedingte Vorraussetzung für einen zivilisierten Dialog und eine friedliche Kooperation in der Ukraine und in ganz Europa.

Bitte unterstützen sie diese Forderung nach Frieden.

Nicole Bergmann, Wolfgang Theophil, Alena Aqua, Gregor Zawierucha, Franz Zittel, Sonja Wust, Bruno Mayer, …
(Für die Mahnwache für den Frieden Karlsruhe)